Klavier

Das Klavier

Das Klavier (von lt. clavis: Schlüssel) ist ein gegen Ende des 17. Jahrhunderts in Florenz erfundenes Musikinstrument, bei welchem auf Tastendruck über eine spezielle Mechanik Hämmerchen gegen Saiten geschlagen werden. Quelle: Wikipedia

Das Klavier, wie wir es heute kennen, existiert noch gar nicht so lange. Der Ursprung dieses Instrumentes liegt  in der uns bekannten Orgel. Der nächste große Schritt in der Entwicklung des Klaviers, war die Erfindung des Cembalos (1600 - 1750). Aus dem Cembalo entwickelte sich dann der Hammerflügel, welcher vorrangig in der Klassik (1730 – 1830)  bespielt wurde. Erst ab der Romantik (1820-1920) spielte man auf dem  „modernen“ Klavier, in der Form, in der wir es heute kennen.

Wenn man den Begriff Klavier hört, denkt man vorrangig an die berühmten Komponisten der letzten Jahrhunderte und ihre Werke. Dies ist zwar ein wichtiger Bestandteil der Klavierkultur, aber dabei wird ein riesiges Spektrum von anderen Stilrichtungen meist vergessen wie z.B. Jazz, Popmusik und Filmmusik.

Der Unterricht

Der Unterricht ist für jeden ab dem sechsten Lebensjahr geeignet, da ein gewisses Theorieverständnis notwendig ist. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt, solange Motivation und Spaß dabei sind.

Die normale Unterrichtszeit beträgt 30 Minuten pro Woche und der Unterricht findet, je nach Lehrer, zu Hause bei Ihnen, oder in unserem Übungsraum im „alten Rathaus“ statt.

Neben dem Einzelunterricht bieten wir unseren Schülern auch die Möglichkeit kostenfrei unserem Orchester beizutreten. Im Kinder- und Jugendorchester lernt man die Grundlagen des Zusammenspiels und ab einem gewissen Leistungsniveau kann man in das „große“ Orchester wechseln. Durch die Teilnahme an einem der beiden Orchester kann man auch Bühnenerfahrung sammeln, da jedes Jahr mehrere Auftritte anstehen.

Instrument

Das Instrument Klavier gibt es inzwischen in unzähligen Größen, Formen und Ausführungen. Neben dem herkömmlichen Klavier haben sich in den letzten Jahren vor allem E-Pianos durchgesetzt, welche dank moderner Technik meist ohne Probleme als Klavierersatz dienen können. Der Vorteil der elektronischen Variante liegt zum einen in der deutlich höheren Portabilität gegenüber dem akustischen Klavier und zum anderen in den geringeren Anschaffungs- und Unterhaltskosten.

Für den Unterricht im Übungsraum und das Spiel im Orchester nutzen wir ein P-120 aus dem Hause Yamaha. Für das regelmäßige Spiel und zum Üben empfiehlt sich allerdings unbedingt die Anschaffung eines eigenen Instruments.

 

Bei Fragen zum Unterricht oder der Instrumentenbeschaffung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt: Eva-Maria Dörre