Konzert 2018

Mit rund 320 Personen voll besetzt war die Friedrich-Günther-Halle beim jährlichen Oktoberkonzert des Musik-Clubs Zellingen. Durch das Programm führte Claudia Hemmelmann, heißt es in einer Pressemitteilung. Zunächst begann das Konzert mit dem Jugendorchester des Musik-Clubs unter der Leitung von Eva-Maria Dörre. Sie spielten zur Eröffnung „Y.M.C.A.“ von den Village People, „The Lion sleeps tonight“ bekannt aus König der Löwen sowie „Money, Money, Money“ von ABBA.

Der jüngste Spieler des Abends, Marcel Schwarz, elf Jahre, stellte bei einem Klaviersolo sein Können unter Beweis. Er spielte souverän die Rockballade „Wind of Change“ von den Scorpions. Begleitet wurde er von David Hermann an der Cachon.

Als nächstes war der Männergesangverein Eintracht Zellingen unter der Leitung von Martin Gál auf der Bühne, um sich mit „Lasst uns alle froh besingen“, „Irgendwo auf der Welt“, „Hab oft im Kreise der Lieben“ und „Abendfrieden“ zu präsentieren. Im Saal war es mucksmäuschenstill, die Zuhörer lauschten gespannt den Vorträgen und dankten dem Männerchor mit großem Applaus.

Eine Showeinlage darf bei dem jährlichen Konzertabend nicht fehlen. Dieses Jahr haben sich drei Jugendliche des Musik-Clubs etwas Besonderes einfallen lassen. Anna und Elisa Nötscher sowie Mathilda Bauer haben mit weiteren Freiwilligen eine rhythmische Schulstunde „Nachsitzen“ sowie eine Bodypercussion einstudiert. Das Publikum war begeistert. Es wurde viel gelacht und applaudiert.

Danach war die Blasmusik Zellingen unter der Leitung von Klaus Kohnle an der Reihe. Los ging es mit dem Konzertmarsch „Mars der Medici“. Es folgte „Eighties Flashback“, ein Medley aus den Hits der 80er Jahre. Weiter ging es mit „Summernight Rock“ und „Von Freund zu Freund“. Zum Abschluss spielte die Blasmusik „Dem Land Tirol die Treue“. Als Überraschung spielten sie nicht nur das Stück, nein, es wurde auch gesungen. Die Zuhörer dankten der Zellinger Blasmusik mit großem Applaus.

Zum Abschluss des Konzertabends präsentierte das Orchester des Musik-Clubs ihre „Greatest Hits“ unter der Leitung von Eva-Maria Dörre. Los ging es mit einem „Elvis – forever“, gefolgt von einem Medley aus den schönsten Melodien des bekanntesten Kindermädchens „Mary Poppins“. Spätestens bei „Sound of Silence“ von Simon and Garfunkel konnte sich der ein oder andere Zuhörer nicht mehr zurückhalten und sang mit. Dass „Supertramp – Greates Hits“ auch etwas für Akkordeonorchester sind, bewies der Musik-Club mit den Stücken „Breakfast in America“, „Dreamer“, “Logical Song” und „It`s raining again“. Der krönende Abschluss war jedoch „Music“ von John Miles. Dieser Rock-Klassiker läuft seit 1976 in den Radios. Gefühlvoll und mit viel Power präsentierte das Orchester diesen „Greatest Hit“.

Der Eintritt war wie jedes Jahr frei. Die Spenden kommen der Jugendarbeit des Vereins zugute.